GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR DIE NUTZUNG DES INTERNETPORTALS PRACASPAWACZ.PL

Kapitel I. Allgemeine Bestimmungen

  1. Die Rechtsgrundlage dieser Geschäftsbedingungen ist Artikel 8 Abs. 1 Nr. 1 des Gesetzes vom 18.Juli 2002 über die Erbringung von elektronischen Dienstleistungen (d.h. Gesetzblatt vom 2013 Pos. 1422), des polnischen Rechts. Diese Geschäftsbedingungen beinhalten insbesondere:
    1. Art und Umfang der vom Dienstleister erbrachten elektronischen Dienstleistungen;
    2. Bedingungen für die elektronischen Dienstleistungen, einschließlich:
      1. technische Anforderungen, die für die Zusammenarbeit mit einem vom Dienstleister verwalteten Computersystem,
      2. das Verbot, illegale Inhalte durch Arbeitgeber, Ausbildungseinrichtungen, Bewerber und Nutzer zu liefern;
    3. Bedingungen für Abschluss und Kündigung von Verträgen über elektronische Dienstleistungen (nachstehend genannt: Vertrag);
    4. Beanstandungsverfahren.
  2. Begriffserklärung:
    1. Geschäftsbedingungen – diese „Geschäftsbedingungen für die Nutzung des Internetportals: www.pracaspawacz.pl”;
    2. Gesetz – Gesetz vom 18. Juli.2002 über die Erbringung von elektronischen Dienstleistungen (d.h. Gesetzblatt vom 2013 Pos. 1422 in geänderter Fassung);
    3. Dienstleister SZELEJEWSKI sp. z o.o. sp.k in Rawicz (PLZ:63-900) ul. Winiary 5A Tür-Nr.3. St.-Id.Nr. [NIP] 6991958901, Ust.-Id.Nr. [REGON] 366124402, Landesgerichtsregister [KRS] 0000652966, DUNS® 539523151;
    4. Internetportal – das vom Dienstleister zur Verfügung gestellte Internetportal unter pracaspawacz.pl.
    5. Arbeitgeber – eine natürliche Person, eine juristische Person und eine Organisationseinheit im Sinne des Art. 331 § 1 des [polnischen] Bürgerlichen Gesetzbuchs, die eine wirtschaftliche Tätigkeit oder Berufstätigkeit im eigenen Namen in Polen und/oder in den EU-Ländern ausübt, in den vorgenannten Ländern eine Wohnanschrift oder einen Firmensitz hat, ein Nutzerkonto im Internetportal hat und die vom Dienstleister erbrachten elektronischen Dienstleistungen in Anspruch nimmt;
    6. Ausbildungseinrichtung – eine natürliche Person, eine juristische Person bzw. eine Organisationseinheit im Sinne des Art. 331 § 1 des [polnischen] Bürgerlichen Gesetzbuchs, die eine wirtschaftliche Tätigkeit oder Berufstätigkeit im eigenen Namen in Polen und/oder in den EU-Ländern ausübt, in den vorgenannten Ländern eine Wohnanschrift oder einen Firmensitz hat, Schulungen im Bereich Schweißen zum Gegenstand hat, ein Nutzerkonto im Internetportal hat und die vom Dienstleister erbrachten elektronischen Dienstleistungen in Anspruch nimmt.
    7. Bewerber – eine volljährige natürliche Person, die in Polen und/oder in den EU-Ländern wohnhaft ist, ein Nutzerkonto im Internetportal hat und die vom Dienstleister erbrachten elektronischen Dienstleistungen in Anspruch nimmt.
    8. Nutzer – eine volljährige natürliche Person, die in Polen und/oder in den EU-Ländern wohnhaft ist und die vom Dienstleister erbrachten elektronischen Dienstleistungen in Anspruch nimmt, ohne Arbeitgeber, Schulungseinrichtung oder Bewerber zu sein;
    9. Dienstleistungen – alle Dienstleistungen, die für Arbeitgeber, Ausbildungseinrichtungen, Bewerber und Nutzer im Sinne des Kapitels III der Geschäftsbedingungen vom Dienstleister elektronisch erbracht werden;
    10. Bewerbungsformular – ein Formular, das vom Bewerber ausgefüllt wird, um dem Arbeitgeber eine Antwort auf seine Anzeige zu versenden;
    11. Registrierungsformular – ein Formular, das von einem Arbeitgeber oder einer Ausbildungseinrichtung oder einem Bewerber für die Erstellung des Kontos ausgefüllt wird;
    12. Konto – eine Sammlung von Ressourcen und Einstellungen, die von bestimmten Arbeitgebern, Ausbildungseinrichtungen oder Bewerbern im Rahmen des Internetportals gespeichert worden sind;
    13. Einstellungen zur Privatsphäre – eine Funktionalität des Kontos für die Verwaltung von Dienstleistungen durch Arbeitgeber, Ausbildungseinrichtungen und Bewerber, die die gewählten Dienstleistungen nutzen und deren Umfang sie selbständig modifizieren können.
  3. Der Dienstleister bietet elektronische Dienstleistungen im Einklang mit den Geschäftsbedingungen und stellt diese den Arbeitgebern, Ausbildungseinrichtungen, Bewerbern und Nutzern vor dem Vertragsabschluss kostenfrei zur Verfügung, so wie – nach Wunsch der Arbeitgeber, Ausbildungseinrichtungen, Bewerber und Nutzer – stellt er sie so zu Verfügung, dass der Inhalt der Geschäftsbedingungen im Computersystem des Arbeitgebers, der Ausbildungseinrichtung und des Bewerbers erhoben, wiedergegeben und gespeichert werden kann.
  4. Der Arbeitgeber, die Ausbildungseinrichtung, der Bewerber und der Nutzer sind verpflichtet, die Bestimmungen der Geschäftsbedingungen genau zu verfolgen. Sie sind aber nicht verpflichtet, diese Bestimmungen der Geschäftsbedingungen zu verfolgen, die ihnen nach Absatz 3 zur Verfügung nicht gestellt wurden.

Kapitel II. Vertragsabschluss und Bedingungen für die Erbringung der Dienstleistungen durch den Dienstleister

  1. Der Vertrag wird auf unbegrenzte Zeit geschlossen:
    1. mit dem Arbeitgeber, der Ausbildungseinrichtung und dem Bewerber – wenn das Registrierungsformular korrekt ausgefüllt und die Geschäftsbedingungen durch Markierung einer entsprechenden Taste akzeptiert werden;
    2. mit dem Nutzer – bei der Inanspruchnahme der beliebigen vom Internetportal gebotenen Dienstleistungen, mit Ausnahme der Dienstleistungen: Konto, Bewerbe dich online, Stellenangebote, Angebot der Ausbildungseinrichtung und Schulungsangebot.
  2. Ein korrektes Ausfüllen des Registrierungsformulars benötigt:
    1. Login (E-Mail-Adresse),
    2. Passwort,
    3. Kontaktdetails,
    4. Rechnungsdaten (MwSt.) (betrifft Arbeitgeber, Ausbildungseinrichtung und Bewerber).
  3. Durch Ausfüllen und Absenden des Registrierungsformulars erklärt Arbeitgeber, Ausbildungseinrichtung oder Bewerber somit, dass die darin angegebenen Daten der Wahrheit entsprechen, vollständig sind und bestehende Rechte Dritter nicht berühren.
  4. Nach Erhalt eines korrekt ausgefüllten Registrierungsformulars erstellt der Dienstleister ein Konto, wobei die vom Arbeitgeber, der Ausbildungseinrichtung oder dem Bewerber angegebene E-Mail-Adresse als Kontoname dient.
  5. Arbeitgeber, Ausbildungseinrichtung bzw. Bewerber sind verpflichtet, eine gültige E-Mail-Adresse anzugeben. Diese Adresse ist für die Identifizierung durch den Dienstleister und den Schriftverkehr zwischen den genannten Parteien notwendig.
  6. Arbeitgeber, Ausbildungseinrichtung bzw. Bewerber haften alleine für Schäden an Dritte, die durch Weitergabe des Passwortes an Dritte entstanden sind.
  7. Technische Anforderungen, die für die Zusammenarbeit mit einem vom Dienstleister verwalteten Computersystem notwendig sind:
    1. Multimedia-Gerät mit Internetzugang,
    2. Individuelle E-Mail-Adresse – gilt für Arbeitgeber, Ausbildungseinrichtung bzw. Bewerber,
    3. Webbrowser Google Chrome mindestens 40 oder Mozilla Firefox mindestens 35,
    4. Aktivierte Annahme von Cookies und JavaScript im Webbrowser.
  8. Im Falle von Dienstleistungen, die durch mobile Geräte zugänglich sind, sind für ihre Erbringung die richtige Art des mobilen Gerätes und korrekte Installation der mobilen Applikation im Speicher dieses Gerätes erforderlich.
  9. Der Dienstleister verpflichtet sich zur Bereitstellung der Dienstleistungen in folgender Weise:
    1. Arbeitgeber, Ausbildungseinrichtungen, Bewerber – spätestens innerhalb von 3 Tagen nach dem Vertragsabschluss, wobei, wenn der Vertragsabschluss an einem gesetzlichen Feiertag erfolgte, wird die erste Dienstleistung spätestens bis zum Ende des folgenden Arbeitstages erbracht,
    2. Nutzer – unverzüglich
  10. Arbeitgeber, Ausbildungseinrichtung bzw. Bewerber haben jederzeit Anspruch auf Löschung des Kontos im Internetportal. Um das Konto erfolgreich löschen zu können, ist es erforderlich, eine E-Mail an den Dienstleister: office@pracaspawacz.pl zu schicken, wobei der Arbeitgeber, Ausbildungseinrichtung oder Bewerber zu diesem Zweck die in Kapitel II Abs. 5 dieser Geschäftsbedingungen vorgesehene E-Mail-Adresse nutzen. Die Beantragung einer Entfernung des Kontos bedeutet gleichzeitig die Löschung von allen mit dem Konto verbundenen und im Internetportal gespeicherten Daten.
  11. Das Konto von Arbeitgeber, Ausbildungseinrichtung bzw. Bewerber wird unverzüglich nach Ablauf des Zeitraums, für den die Dienstleistungen bezahlt wurden, entfernt.

Kapitel III. Art und Umfang der Dienstleistungen

  1. Der Dienstleister leistet folgende Dienstleistungen im Internetportal:
    1. für Arbeitgeber:
      1. Kontoerstellung (Dienstleistung „Konto”),
      2. Platzierung von kostenlosen Stellenangeboten im Internetportal, die in der vom Arbeitgeber gewählten Kategorie inseriert werden (SCHWEISSER, MONTEUR, SCHLOSSER). Die Anzeigedauer beträgt 5 Kalendertage und besteht keine Möglichkeit für eine stillschweigende Verlängerung. „STELLENANGEBOTE”, das Paket: „STANDARD”, 5 Tage – Anzeige „KOSTENLOS”). Die Anzeige: Platzierung der Anzeige unten auf der Liste in der jeweiligen Kategorie.
      3. Platzierung von kostenpflichtigen Stellenangeboten im Internetportal, die in der vom Arbeitgeber gewählten Kategorie inseriert werden (SCHWEISSER, MONTEUR, SCHLOSSER). „STELLENANGEBOTE”. Die Anzeigedauer beträgt 1 Kalendermonat, 2 Kalendermonate, 3 Kalendermonate und besteht keine Möglichkeit für eine stillschweigende Verlängerung, das Paket: „STANDARD”, SILVER”, „GOLD”, „PLATINUM”).
      4. Zusatzoptionen: Hervorhebung für Anzeigen:
        1. Hervorhebung für Inserat auf der Startseite des Internetportals durch stichprobenartige Anzeige im Banner oben auf der Startseite von „pracaspawacz.pl. Dienstleistung -„EMPFOHLENE ANZEIGEN”, „STELLENANGEBOTE”, das Paket: – „SILVER”, „PLATINIUM”),
        2. Hervorhebung für Inserat auf der Anzeigeliste durch Anzeige oben auf der Anzeigeliste in der jeweiligen Kategorie (Dienstleistung – „STELLENANGEBOTE, das Paket: – „PLATINIUM”),
        3. Hervorhebung für Inserat auf der Anzeigeliste durch Anzeige auf der Anzeigeliste unter den Inseraten, die im Paket „PLATINIUM” in der jeweiligen Kategorie hervorgehoben wurden (Dienstleistung – „STELLENANGEBOTE”, das Paket: – SILVER).
        4. Dienstleistungen „Stellenangebot – Hervorhebung auf der Anzeigeliste” und Dienstleistungen „Stellenangebot – Hervorhebung auf der Startseite” können kombiniert werden. Die Beauftragung mit der Hervorhebung der Anzeige erfolgt durch Markierung des entsprechenden Feldes im Inseratsformular durch den Arbeitgeber,
      5. Die Bereitstellung der Möglichkeit für den Empfang von Bewerbungen um eine Arbeitsstelle, die von den interessierten Bewerbern direkt an die vom Arbeitgeber bei der Kontoerstellung angegebene E-Mail-Adresse geschickt werden.
    2. Für Ausbildungseinrichtungen:
      1. Kontoerstellung (Dienstleistung „Konto”),
      2. Platzierung von kostenpflichtigen Angeboten von Ausbildungseinrichtungen im Internetportal, (Dienstleistung – „SCHWEISSSCHULEN,”. Die Anzeigedauer beträgt 1 Kalendermonat, 2 Kalendermonate, 3 Kalendermonate, 6 Kalendermonate, 1 Kalenderjahr und besteht keine Möglichkeit für eine stillschweigende Verlängerung, das Paket: – „STANDARD”, SILVER”, „GOLD”, „PLATINIUM”).
      3. Zusatzoptionen: Hervorhebung für Anzeigen:
        1. Hervorhebung für Inserat auf der Startseite des Internetportals durch stichprobenartige Anzeige im Banner oben auf der Startseite von „pracaspawacz.pl. Dienstleistung -„EMPFOHLENE ANZEIGEN”, „SCHWEISSSCHULEN”, das Paket: – „SILVER”, „PLATINIUM”),
        2. Hervorhebung für Inserat auf der Anzeigeliste durch Anzeige oben auf der Anzeigeliste in der jeweiligen Kategorie (Dienstleistung – „SCHWEISSSCHULEN, das Paket: – „PLATINIUM”),
        3. Hervorhebung für Inserat auf der Anzeigeliste durch Anzeige oben auf der Anzeigeliste unter den Inseraten, die im Paket „PLATINIUM” in der jeweiligen Kategorie hervorgehoben wurden (Dienstleistung – „AUSBILDUNGSEINRICHTUNGEN”, das Paket – SILVER).
        4. Dienstleistungen „Anzeige für Ausbildungseinrichtungen – Hervorhebung auf der Anzeigeliste” und Dienstleistungen „Anzeige für Ausbildungseinrichtungen – Hervorhebung auf der Startseite” können kombiniert werden. Die Beauftragung mit der Hervorhebung der Anzeige erfolgt durch Markierung des entsprechenden Feldes im Inseratsformular durch die Ausbildungseinrichtung;
    3. für Ausbildungseinrichtungen:
      1. Kontoerstellung (Dienstleistung „Konto”),
      2. Platzierung von kostenpflichtigen Angeboten für Schulungen im Internetportal, die in der von der Ausbildungseinrichtung gewählten Kategorie inseriert werden, (Dienstleistung – „SCHULUNGEN UND LEHRGÄNGE,”. Die Anzeigedauer beträgt 1 Kalendermonat, 2 Kalendermonate, 3 Kalendermonate und besteht keine Möglichkeit für eine stillschweigende Verlängerung. Das Paket: „STANDARD”, SILVER”, „GOLD”, „PLATINIUM”).
      3. Zusatzoptionen: Hervorhebung für Anzeigen:
        1. Hervorhebung für Inserat auf der Startseite des Internetportals durch stichprobenartige Anzeige im Banner oben auf der Startseite „pracaspawacz.pl . Dienstleistung -„EMPFOHLENE ANZEIGEN”, „SCHULUNGEN UND LEHRGÄNGE”. das Paket – „SILVER”, „PLATINIUM”.),
        2. Hervorhebung für Inserat auf der Anzeigeliste durch Anzeige oben auf der Anzeigeliste in der jeweiligen Kategorie (Dienstleistung – „SCHULUNGEN UND LEHRGÄNGE, das Paket – „PLATINIUM”),
        3. Hervorhebung für Inserat auf der Anzeigeliste durch Anzeige oben auf der Anzeigeliste, unter den Inseraten, die im Paket „PLATINIUM” in der jeweiligen Kategorie hervorgehoben wurden (Dienstleistung – „SCHULUNGEN UND LEHRGÄNGE”, das Paket – SILVER).
        4. Dienstleistungen „Anzeige „SCHULUNGEN UND LEHRGÄNGE” – Hervorhebung auf der Anzeigeliste und Dienstleistungen „Anzeige „SCHULUNGEN UND LEHRGÄNGE” – Hervorhebung auf der Startseite” können kombiniert werden. Die Beauftragung mit der Hervorhebung der Anzeige erfolgt durch Markierung des entsprechenden Feldes im Inseratsformular durch die Ausbildungseinrichtung;
      4. Die Bereitstellung der Möglichkeit für den Empfang von Bewerbungen um eine Arbeitsstelle, die von den interessierten Bewerbern direkt an die von der Ausbildungseinrichtung bei der Kontoerstellung angegebene E-Mail-Adresse geschickt werden.
    4. für Bewerber:
      1. Kontoerstellung (Dienstleistung „Konto”),
      2. Platzierung von kostenlosen Stellenangeboten im Internetportal, die in der vom Bewerber gewählten Kategorie inseriert werden (SCHWEISSER, MONTEUR, SCHLOSSER). Die Anzeigedauer beträgt 5 Kalendertage und besteht keine Möglichkeit für eine stillschweigende Verlängerung. Dienstleistung – „FACHKRÄFTE-DATENBANK”. das Paket „STANDARD”, 5 Tage – kostenlose Anzeige”). Die Anzeige: Platzierung der Anzeige unten auf der Liste in der jeweiligen Kategorie.
      3. Platzierung von kostenpflichtigen Stellenangeboten im Internetportal, die in der vom Bewerber gewählten Kategorie inseriert werden (SCHWEISSER, MONTEUR, SCHLOSSER). Dienstleistung – „FACHKRÄFTE-DATENBANK”. Die Anzeigedauer beträgt 1 Kalendermonat, 2 Kalendermonate, 3 Kalendermonate und besteht keine Möglichkeit für eine stillschweigende Verlängerung, das Paket: „STANDARD”, SILVER”, „GOLD”, „PLATINIUM”).
      4. Zusatzoptionen: Hervorhebung für Anzeigen:
        1. Hervorhebung für Inserat auf der Startseite des Internetportals durch stichprobenartige Anzeige im Banner oben auf der Startseite von „pracaspawacz.pl. Dienstleistung -„FACHKRÄFTE-DATENBANK”, das Paket – „SILVER”, „PLATINIUM”),
        2. Hervorhebung für Inserat auf der Anzeigeliste durch Anzeige oben auf der Anzeigeliste in der jeweiligen Kategorie (Dienstleistung – „FACHKRÄFTE-DATENBANK”, das Paket – „PLATINIUM”),
        3. Hervorhebung für Inserat auf der Anzeigeliste durch Anzeige oben auf der Anzeigeliste unter den Inseraten, die im Paket „PLATINIUM” in der jeweiligen Kategorie hervorgehoben wurden (Dienstleistung – „FACHKRÄFTE-DATENBANK”, das Paket – SILVER).
        4. Dienstleistungen „Anzeige „FACHKRÄFTE-DATENBANK” – Hervorhebung auf der Anzeigeliste und Dienstleistungen „Anzeige „FACHKRÄFTE-DATENBANK” – Hervorhebung auf der Startseite” können kombiniert werden. Die Beauftragung mit der Hervorhebung der Anzeige erfolgt durch Markierung des entsprechenden Feldes im Inseratsformular durch den Bewerber;
      5. Die Bereitstellung der Möglichkeit für den Empfang von Mitteilungen, die von den interessierten Arbeitgebern direkt an die vom Bewerber bei der Kontoerstellung angegebene E-Mail-Adresse geschickt werden,
      6. Die Bereitstellung der Möglichkeit für die Bewerbung um Arbeitsstellen, welche die im Internetportal platzierten Arbeitsangebote betreffen (Dienstleistung „Bewerbe dich” – online),
    5. für Nutzer – Zugang zu Stellen-, Schulungsangeboten und Angeboten von Ausbildungseinrichtungen im Internetportal, so wie die Suche nach Anzeigen und ihre Sortierung.
  2. Für die Beauftragung mit der Platzierung von Stellen-, Schulungsangeboten oder Angeboten von Ausbildungseinrichtungen ist ein bestimmtes Formular zugänglich im Internetportal durch den Arbeitgeber oder die Ausbildungseinrichtung auszufüllen. Die Platzierung (Veröffentlichung) eines Inserats bedarf einer vorherigen Zahlung.
  3. Der Dienstleister ist berechtigt, die Veröffentlichung von Stellen-, Schulungsangeboten und Angeboten von Ausbildungseinrichtungen im Internetportal zu verweigern, solange der Arbeitgeber oder die Ausbildungseinrichtung nicht geprüft worden sind, wobei der Arbeitgeber oder die Ausbildungseinrichtung aufgefordert werden können, Kopie von erforderlichen Unterlagen zu übermitteln.
  4. Der Dienstleister trifft eine endgültige Entscheidung über die Veröffentlichung des jeweiligen Stellen-, Schulungsangebotes und Angebotes von Ausbildungseinrichtungen. Sollte der Dienstleister die Veröffentlichung des bereits bezahlten Stellen-, Schulungsangebotes und Angebotes von Ausbildungseinrichtungen in seinem Internetportal verweigern, so erstattet er dem Arbeitgeber oder der Ausbildungseinrichtung den bezahlten Betrag.
  5. Stellen-, Schulungsangebote und Angebote von Ausbildungseinrichtungen enthalten höchstens 250 Wörter, wobei ein Wort ein Zeichensatz ist, nach dem ein Leerzeichen, ein Satzzeichen oder Ende der Zeile erfolgt.
  6. Der Dienstleister ist nicht verpflichtet, die ursprüngliche Formatierung oder das ursprüngliche Layout der durch den Arbeitgeber oder die Ausbildungseinrichtung zugeschickte Anzeige einzuhalten. Der Dienstleister ist berechtigt, den Inhalt der Anzeige und ihre Parameter (Festlegung des Berufsfeldes und der Arbeitsstelle) zu modifizieren, um zu gewährleisten, dass der Anzeigeinhalt nach Treu und Glauben, rechtmäßig, gemäß der Geschäftsbedingungen und

Kapitel IV. Zahlungsbedingungen

  1. Die vom Dienstleister erbrachten Dienstleistungen sind kostenlos, mit Ausnahme von folgenden Dienstleistungen: „Stellenangebot, Angebot einer Ausbildungseinrichtung oder Schulungs- und Lehrgangsangebot und Anzeige des Bewerbers – das Paket: „STANDARD”, „SILVER, „GOLD”, „PLATINUM”,
  2. Die Kosten für Veröffentlichung eines Stellenangebots im Internetportal wurden in der im Anhang der vorliegenden Geschäftsbedingungen enthaltenen Preisliste festgelegt.
  3. Die Zahlung für die vom Dienstleister für Arbeitgeber erbrachten Dienstleistungen erfolgt via PayU (www.payu.pl) als:
    1. Überweisung an das Bankkonto des Dienstleisters,
    2. Kartenzahlung (Debit- oder Kreditkarte).
  4. Bei der Ausbildungseinrichtung wird es gestattet, die Kosten für eine Anzeige durch die Platzierung eines vom Dienstleister bearbeiteten Werbebanners zusammen mit einem Link zum Internetportal auf der Webseite der Ausbildungseinrichtung unter den in einem gesonderten Vertrag genannten Bedingungen zu ersetzen. Solcher Vertrag betrifft ausschließlich Ausbildungseinrichtungen, die eine wirtschaftliche Tätigkeit auf dem Hoheitsgebiet Polens ausüben.
  5. Der Arbeitgeber bzw. die Ausbildungseinrichtung können eine Rechnung (e-Rechnung) in elektronische PDF-Form (Portable Document Format) an die von ihnen genannte E-Mail-Adresse erhalten, sofern sämtliche folgenden Bedingungen erfüllt sind:
    1. Ausfüllen einer entsprechenden Erklärung zur Annahme von elektronischen Rechnungen mit Angabe von bestimmten Kundendaten,
    2. Klicken auf den Aktivierungslink in der E-Mail, die vom Dienstleister an die hinterlassenen E-Mail-Adresse des Arbeitgebers bzw. der Ausbildungseinrichtung versandt wurde.
  6. Bei Übermittlung von einer e-Rechnung an den Arbeitgeber bzw. die Ausbildungseinrichtung wird der Dienstleister von seiner Verpflichtung entbindet, eine Rechnung in Papierform an die vorgenannten Empfänger zu senden. Die Erklärung des Arbeitgebers bzw. der Ausbildungseinrichtung nach Abs. 3 berührt nicht das Recht des Dienstleisters, eine Rechnung, Zweitschrift und Berichtigung von Rechnungen in Papierform per Post an die Sitzanschrift des Arbeitgebers oder der Ausbildungseinrichtung auszustellen und zu übermitteln.
  7. Der Dienstleister stellt e-Rechnungen an den Arbeitgeber bzw. die Ausbildungseinrichtung seit der Annahme der Erklärung von vorgenannten Rechnungsempfängern gemäß Abs. 3 frühestens am Tag nach der Annahme der Erklärung aus.
  8. Die e-Rechnung gilt als eingegangen am Tag, an dem sie an die von dem Arbeitgeber oder der Ausbildungseinrichtung hinterlassene E-Mail-Adresse versandt wurde.
  9. Der Arbeitgeber oder die Ausbildungseinrichtung kann auf die Übermittlung der e-Rechnungen verzichten, wobei sie eine Mitteilung samt einer Erklärung zum Verzicht und folgenden Angaben: Firmenname, Steueridentifikationsnummer/NIP und E-Mail-Adresse, die schon in der Erklärung nach Abs. 3 vorgenannt wurde, an die E-Mail-Adresse des Dienstleisters: office@pracaspawacz.pl senden.
  10. Der Dienstleister weist darauf hin, dass der Verzicht auf Übermittlung von e-Rechnungen die Übermittlung einer Rechnung, Zweitschrift und Berichtigung von Rechnungen in Papierform per Post an die Sitzanschrift des Arbeitgebers oder der Ausbildungseinrichtung bedeutet.
  11. Die e-Rechnungen für Arbeitgeber bzw. Ausbildungseinrichtung werden frühestens am Tag nach dem Tag des Eingangs der Mitteilung über Kündigung eingestellt.
  12. Der Arbeitgeber bzw. die Ausbildungseinrichtung ist berechtigt, die früher angegebene E-Mail-Adresse – nach vorheriger entsprechender Unterrichtung des Dienstleisters – zu ändern, an die die e-Rechnungen zu senden sind. Der Arbeitgeber bzw. die Ausbildungseinrichtung hat solche Änderung dem Dienstleister online an: office@pracaspawacz.pl mit der Angabe der neuen E-Mail-Adresse mitzuteilen. Sollte diese Mitteilung wie vorgenannt nicht geschickt werden, so gelten die e-Rechnungen als eingegangen beim Arbeitgeber bzw. der Ausbildungseinrichtung am Tag, an dem der Dienstleister die e-Rechnung an die bisherige E-Mail-Adresse des Arbeitgebers bzw. der Ausbildungseinrichtung geschickt worden ist.
  13. Arbeitgeber oder Ausbildungseinrichtung ist verpflichtet, den Dienstleister über Änderung der Rechtsform, des Wohnsitzes, der Anschrift für den Schriftverkehr oder anderer wesentlichen Identifikationsdaten durch Ausfüllen einer entsprechenden Erklärung unverzüglich zu unterrichten.

Kapitel V. Die Rechte und Pflichten des Dienstleisters, Arbeitgebers, Bewerbers und Nutzers

  1. Der Dienstleister ist verpflichtet, die Dienstleistungen ununterbrochen zu erbringen.
  2. Der Dienstleister ist berechtigt:
    1. die Erbringung der Dienstleistungen angesichts der Netzwartungsarbeiten oder der Modifikation des Internetportals vorläufig einzustellen;
    2. technische und rechtliche Mitteilungen sowie Mitteilungen zur Transaktion bezüglich des Internetportals an die E-Mail-Adressen von Arbeitgebern, Ausbildungseinrichtungen bzw. Bewerbern zu versenden,
    3. die Erbringung von Dienstleistungen zu verweigern, wenn der Arbeitgeber, die Ausbildungseinrichtung, der Bewerber bzw. der Nutzer die Geschäftsbedingungen verletzen;
    4. die Dienstleistungen, Tools und Arbeitsweise des Internetportals nach Belieben zu modifizieren, indem die Geschäftsbedingungen geändert werden.
  3. Arbeitgeber, Ausbildungseinrichtung bzw. Bewerber sind verpflichtet, die Daten wahrheitsgemäß anzugeben. Außerdem sind Arbeitgeber, Ausbildungseinrichtung bzw. Bewerber verpflichtet, abzusehen:
    1. anstößige, rechtswidrige oder gesetzlich geschützte persönliche Güter Dritter verletzende Publikationen und Inhalte zu übermitteln,
    2. Dienstleistungen für Werbeanzeige von Produkten und Dienstleistungen und sämtlichen kommerziellen Tätigkeiten zu nutzen,
    3. die im Internetportal zugängliche Werke und Datenbanken zu kopieren, zu modifizieren, zu verbreiten, zu übertragen oder anderweitig zu verwenden, ausgenommen für Verwendungszwecke im Rahmen der fairen Nutzung,
    4. Maßnahmen zu ergreifen, die das Funktionieren des Internetportals be- oder verhindern könnten und das Internetportal in umständlicher Weise für den Dienstleister und andere Arbeitgeber bzw. Ausbildungseinrichtungen, Bewerber und Nutzer zu verwenden,
    5. Dienstleistungen rechtswidrig, gegen die guten Sitten zu nutzen und persönliche Güter Dritter oder berechtigte Interessen des Dienstleisters zu verletzen.
  4. Der Dienstleister behält sich vor, den Zugang zu den Ressourcen der Arbeitgeber, Ausbildungseinrichtungen und Bewerber mit vertragswidrigen Inhalten zu verhindern, insbesondere erotische, pornografische Inhalte bzw. illegale Software oder Informationen über ihre Gewinnung, oder andere illegale Inhalte, Inhalte gegen die guten Sitten oder berechtigte Interessen des Dienstleisters, falls glaubwürdige und mit Beweisen belegte Informationen darüber gewonnen worden sind.

Kapitel VI. Schutz personenbezogener Daten

  1. Jeder Arbeitgeber, Bewerber, Nutzer, Dienstleistungsempfänger und jede Ausbildungseinrichtung hat das Recht auf den Schutz eigener Privatsphäre durch den Dienstleister. Die Datenschutzerklärung ist im Internetportal zugänglich und diesen Geschäftsbedingungen beigefügt.
  2. Die Angabe personenbezogener Daten im Internetportal ist jederzeit freiwillig, wobei die Inanspruchnahme von bestimmten Dienstleistungen beim Verzicht auf Angabe angeforderter personenbezogener Daten im Hinblick auf die Art der bestimmten Dienstleistungen verhindert werden kann.
  3. Der Dienstleister verarbeitet die im Art. 18 Abs. 1 und 2 des Gesetzes vorgesehenen personenbezogenen Daten des Dienstleistungsempfängers ausschließlich zur ordnungsgemäßen Erfüllung der Dienstleistungen gemäß Geschäftsbedingungen.
  4. Der Dienstleister verwaltet angegebene personenbezogene Daten des Dienstleistungsempfängers und schützt im Einklang mit den geltenden Rechtsvorschriften.
  5. Personenbezogene Daten des Dienstleistungsempfängers werden an Dritte für Marketingzwecke nicht zur Verfügung gestellt.
  6. Der Dienstleistungsempfänger hat Auskunfts- und Berichtigungsrechte bezüglich ihn betreffender Daten.
  7. Der Dienstleister trägt keine Verantwortung für sämtliche Handlungen von Arbeitgebern, die im Zusammenhang mit dem Inhalt oder Umfang personenbezogener Daten stehen, und für daraus entstandenen Schäden für die betroffene Person.

 VII. Beanstandungsverfahren

  1. Die Nutzer und Dienstleistungsempfänger haben das Recht, die Erbringung von Dienstleistungen zu beanstanden. Die Beanstandung ist an: office@pracaspawacz.pl zu richten und sollte mindestens folgende Informationen beinhalten:
    1. Identifizierung der beanstandenden Partei (Vor- und Nachname, E-Mail-Adresse, an die eine Antwort auf die Beanstandung zu senden ist),
    2. Gründe und Umstände, welche die Beanstandung rechtfertigen.
  2. Sollten keine Daten nach Abs. 2 Nr. 1 oder 2 angegeben werden, wird die Beanstandung nicht bearbeitet.
  3. Die Beanstandungen werden innerhalb von 14 Tagen nach ihrer Meldung bearbeitet.

 VIII. Vertragskündigung

  1. Der Vertrag über Erbringung von Dienstleistungen durch elektronische Mittel kann von einer der Vertragsparteien gekündigt werden.
  2. Arbeitgeber, Ausbildungseinrichtung oder Bewerber kann den Dienstleistungsvertrag durch Kontolöschung kündigen, Nutzer – durch Beendigung der Dienstleistungsnutzung im Internetportal.
  3. Der Dienstleister kann den mit Arbeitgeber, Ausbildungseinrichtung oder Bewerber geschlossenen Dienstleistungsvertrag bei folgenden Ereignissen jederzeit kündigen (einschließlich Kontolöschung):
    1. Nichtbegleichung eines ausstehenden Betrags für Veröffentlichung der Anzeige durch Arbeitgeber, Ausbildungseinrichtung oder Bewerber,
    2. Verstoß gegen maßgebliche Bestimmungen der Geschäftsbedingungen durch Arbeitgeber, Ausbildungseinrichtung oder Bewerber,
    3. Veröffentlichung falscher oder illegaler Inhalte bzw. Inhalte, die für die gesetzlich geschützten, persönlichen Güter Dritter oder berechtigte Interessen des Dienstleisters verletzend sind, durch Arbeitgeber, Ausbildungseinrichtung oder Bewerber im Internetportal oder im Nutzerkonto,
    4. missbräuchliche Verwendung der jeweiligen Dienstleistung durch Arbeitgeber, Ausbildungseinrichtung oder Bewerber,
    5. Gewinnung von den mit Beweisen belegten Informationen, dass der Kontoname falsch, gegen die guten Sitten oder rechtswidrig ist bzw. für die gesetzlich geschützten, persönlichen Güter Dritter oder berechtigte Interessen des Dienstleisters verletzend ist,
    6. Löschung der zur Kontoerstellung verwendeten E-Mail-Adresse durch Arbeitgeber, Ausbildungseinrichtung oder Bewerber,
    7. wiederholte Mitteilungen darüber, dass der E-Mail-Postfach von Arbeitgeber Ausbildungseinrichtung oder Bewerber voll ist, was die weitere Erbringung der Dienstleistungen verhindert,
    8. Inaktivität oder keine Kontoaktualisierung seitens Arbeitgeber, Ausbildungseinrichtung oder Bewerber in den letzten 12 Monaten.
  4. Der Dienstleister kann den mit Bewerber oder Nutzer geschlossenen Dienstleistungsvertrag bei folgenden Ereignissen jederzeit kündigen:
    1. Verstoß gegen maßgebliche Bestimmungen der Geschäftsbedingungen durch Bewerber oder Nutzer,
    2. Veröffentlichung falscher oder illegaler Inhalte bzw. Inhalte, die für die gesetzlich geschützten, persönlichen Güter Dritter oder berechtigte Interessen des Dienstleisters verletzend sind, durch Bewerber oder Nutzer im Internetportal oder im Nutzerkonto,
    3. missbräuchliche Verwendung der jeweiligen Dienstleistung durch Bewerber oder Nutzer.
  5. Der Dienstleister unterrichtet den Arbeitgeber, Bewerber, Nutzer bzw. die Ausbildungseinrichtung über Kündigung des Dienstleistungsvertrags (falls solche technische Möglichkeit besteht) spätestens 24 Stunden nach seiner Kündigung.
  6. Der Bewerber und Nutzer, als Verbraucher, haben das Recht, von dem mit Dienstleister geschlossenen Dienstleistungsvertrag über PRACASPAWACZ.PL innerhalb von 14 Tagen zurückzutreten, ohne dass dafür Gründe anzugeben sind.

SCHLUSSBESTIMMUNGEN

  1. Die Arbeitgeber, Ausbildungseinrichtungen, Bewerber und Nutzer des Internetportals können den Schriftverkehr, ausgenommen Beschwerden, an den Dienstleister richten: SZELEJEWSKI sp. z o.o. sp.k in Rawicz (PLZ-63-900) ul. Winiary 5A Tür-Nr..3. ; E-Mail: office@pracaspawacz.pl, FAX: +48 65 619 44 44
  2. Die Geschäftsbedingungen treten in Kraft am 27.04.2017r.
  3. Der Dienstleister ist berechtigt, die Geschäftsbedingungen zu ändern, wobei jegliche Änderungen nach Ablauf von 7 Tagen nach der Veröffentlichung der geänderten Version von Geschäftsbedingungen im Internetportal in Kraft treten.
  4. Der Dienstleister unterrichtet den Arbeitgeber, Bewerber, Nutzer bzw. die Ausbildungseinrichtung über mögliche Änderung der Geschäftsbedingungen durch Veröffentlichung eindeutiger Information darüber für 7 Tage nach den Änderungen.
  5. Stimmt der Arbeitgeber, Bewerber, Nutzer oder Ausbildungseinrichtung mit der Änderung der Geschäftsbedingungen nicht überein, kann er den Dienstleistungsvertrag innerhalb von 14 Tagen nach der Mitteilung über Änderung der Geschäftsbedingungen kündigen.
  6. Die Geschäftsbedingungen und Dienstleistungsverträge, die mit dem Arbeitgeber, Bewerber, Nutzer und der Ausbildungseinrichtung abgeschlossen worden sind, unterliegen dem polnischen Recht.
  7. Sämtliche Streitigkeiten über die Erbringung von Dienstleistungen auf Grundlage der Geschäftsbedingungen werden durch das für den Sitz des Dienstleisters zuständige polnische Gericht beigelegt.
  8. Abgesehen von den Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen besteht für Arbeitgeber, Ausbildungseinrichtung, Bewerber und Nutzer die Möglichkeit des Zugangs zu einem außergerichtlichen Beanstandungs- und Rechtsbehelfsverfahren.
  9. Für jede Angelegenheit, die nicht durch diese Geschäftsbedingungen geregelt ist, gelten vorwiegend die Bestimmungen des Gesetzes vom 29. August 1997 über den Schutz personenbezogener Daten (Gesetzblatt vom 2014, Nr. 1182, 1661) und des Bürgerlichen Gesetzbuchs.
  10. Die Anhänge sind Bestandteil der Geschäftsbedingungen.

der Anlage 1